Verifikations- und Validierungsmethoden automatisierter Fahrzeuge im urbanen Umfeld

Sicherheitsstandard für automatisiertes Fahren bringen

Mehr erfahren

Unsere Vision

Was wir machen

Sicherheit

Das urbane Umfeld stellt eine der größten Herausforderungen für automatisierte Fahrzeuge durch die enorme Komplexität der Verkehrsszenarien und die hohe Diversität möglicher Verkehrsteilnehmer dar. Diese Vielschichtigkeit und Diversität urbaner Verkehrsszenarien muss sicher und zuverlässig gemeistert werden, damit Menschen automatisierte Fahrzeuge im städtischen Umfeld einsetzen wollen.  

Eine Schlüsselrolle für die Akzeptanz und die Einführung der neuen Technik fällt deshalb dem Nachweis der Sicherheit, der Verifikation und der Validierung automatisierter Fahrzeuge zu. Dieses Thema steht im Fokus des VVM Projekts, welches die Arbeiten des PEGASUS Projekts in den Bereichen Testen und Absicherung aufnimmt. Es setzt sie mit dem Ziel fort, einen Sicherheitsnachweis für urbanes Fahren, speziell für den Anwendungsfall der urbanen Kreuzung, zu entwickeln.

Testmethoden finden

Bisher wurde der Nachweis der Sicherheit für jede neue Entwicklung über langwierige und kostenintensive Realfahrten erbracht. Mit der zunehmenden Komplexität und den immer kürzeren Entwicklungszeiten automatisierter Fahrzeuge wird dieser Ansatz zunehmend erschwert. Aus diesem Grund arbeiten im VVM Projekt 22 führende Partner aus Industrie und Wissenschaft daran, die Möglichkeiten der Digitalisierung zu nutzen: Im Zusammenspiel von Simulation und Realtest werden geeignete Methoden gefunden, um den Sicherheitsnachweis für automatisierte Fahrzeuge zu führen und Standards für dessen Verankerung im industriellen Entwicklungsprozess zu setzen.

News & Events

Immer up to date

PEGASUS EXPERT WORKSHOP #7 “Automated Driving – Building a robust Safety Case”

Am 23. September findet der 7. Pegasus Expert Workshop “Automated Driving – Building a robust Safety Case” als virtuelle Veranstaltung statt. weiter lesen

VVM-Projekt und aktuelle Entwicklungsschritte zur Sicherheitsvalidierung werden auf EUCAD Webinar vorgestellt.

Am 08.09.2020 wird das zweite Webinar der EUCAD2020 zum Thema „What is the current status and what challenges exist in the safety validation of automation technology?” stattfinden. weiter lesen

VVM präsentiert auf dem Automated Vehicles Symposium 2020 (AVS)

VVM-Koordinator Roland Galbas (Bosch) wird das VVM Projekt auf dem online stattfindenden Automated Vehicle Symposium 2020 (AVS) im Rahmen der Session „Safety Assurance of Automated Driving“ präsentieren. weiter lesen

VVM-Experten nehmen an europäischem Workshop zu Testmethoden teil

Das europäische Forschungsprojekt HEADSTART (Harmonised European Solutions for Testing Automated Road Transport) veranstaltet am 08.05.2020 einen virtuellen Experten-Workshop zu Testmethoden. weiter lesen

Projektkonsortium

Gemeinsam nach vorn

Automobilhersteller

Zulieferer

Technologieprovider / Prüfungsgremien

Forschungsinstitutionen